Death by Chocolate – Veganer Schoko-Kokosmilchkuchen

[Reupload von Veganwitch.de]

Auch wenn mir mit diesem Kuchen kein optisches Meisterwerk gelang (lag aber auch an der Backform, ich brauche irgendwann mal so einen schönen Gugelhupf), muss ich das Rezept unbedingt mit euch teilen. Er ist soo schön saftig und der leichte, aber nicht zu dominante Kokosgeschmack kommt total gut. Bei der Kokosmilch würde ich auf jeden Fall auf Qualität achten, dass macht geschmacklich total viel aus, finde ich. Ich nehme am liebsten die von Rapunzel oder Alnatura.

Für eine 26cm Springform brauchen wir:
350g Mehl
250g Rohrzucker
50g Backkakao
Prise Salz
1 Päckchen Backpulver
150g Zartbitter Schokolade
1 Dose (400ml) Kokosmilch
60ml Wasser oder Pflanzenmilch
60ml Sonnenblumenöl
Schokoraspeln

50g der Schokolade schmelzen und mit allen anderen Zutaten mit Ausnahme der restlichen Schokolade und den Schokoraspeln zu einem glatten Teig rühren. In eine gefettete Backform geben und bei 200°C etwa 40 Minuten backen (Stäbchenprobe!) Den Kuchen etwas abkühlen lassen und aus der Form lösen. Die restliche Schokolade schmelzen und damit den Kuchen überziehen. Mit den Schokoraspeln bestreuen. Fertig 🙂

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.