img_9132-2

Vegane Pistazien-Zartbitter Cookies mit Meersalz

[Reupload von Veganwitch.de]

Diese Cookies schmecken tatsächlich genau so großartig, wie sie sich anhören <3 Beim zweiten Versuch habe ich das Rezept noch ein wenig optimiert und tatsächlich wunderbar weiche, saftige Cookies mit einem tollen, leicht salzigen Nachgeschmack hinbekommen, die nun auch im Gegensatz zu Versuch #1 optisch etwas hermachen. Definitiv eines meiner neuen Lieblingsrezepte, weil sie so schnell gemacht sind und die Kombination aus Schokolade, Pistazien und Salz einfach alles kann <3

IMG_9096-2

Für 24 Cookies brauchen wir:

350g Mehl
260g Zucker
125ml Sonnenblumenöl
1/2 TL Meersalz
80ml Sojamilch
2 Tl Backpulver
100g vegane Zartbitterschokolade
1 große Hand voll Pistazien (ohne Schale)
Meersalz zum Bestreuen

Die Pistazien schälen und zusammen mit der Schokolade grob hacken. In einer Schüssel alle anderen Zutaten zu einem Teig rühren und die Schokolade und die Pistazien hineinkneten.
Aus dem Teig 24 Bällchen formen und auf dem Backblech zu Cookies flachdrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 185° ca. 20 Minuten backen (meine Cookies sind relativ groß geworden und mein Ofen ist schon etwas älter und hat nicht ganz so viel Power, wenn ihr kleinere Cookies macht oder einen leistungsstärkeren Ofen habt, müsst ihr die Zeit vielleicht etwas reduzieren).
Nach dem Backen aus dem Ofen nehmen und sofort jeden Cookie ganz vorsichtig mit einer kleinen Prise Meersalz bestreuen, die Teigoberfläche sollte dann noch etwas weich sein, sodass das Salz ein bisschen einziehen kann. Hierbei müsst ihr einfach schauen, wie salzig ihr es mögt, ich finde diesen salzigen Nachgeschmack der Cookies absolut genial <3

Viel Spaß beim Backen!

 

Ähnliche Beiträge

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *