img_3487

Willkommen auf „zu den wurzeln“

Schön, dass du hergefunden hast. Dieser Blog ist für mich ein Neustart, ein neues Projekt und ein neuer Weg meine Gedanken mit der Welt zu teilen. In den letzten Jahren habe ich mal mehr und mal weniger regelmäßig auf veganwitch.de und auf zimtundzombies.de gebloggt – über Veganismus, (Natur)Kosmetik, Comics und Filme, habe meine Fotos und Rezepte geteilt und vieles mehr. Im letzten Jahr hat sich bei mir im „echten Leben“ viel getan. Ich habe mich verändert, meine Prioritäten und Interessen haben sich verändert bzw. verlagert und so fühlten sich diese beiden Blogs schon länger nicht mehr so ganz passend an. Ich hatte sehr oft weder Zeit noch Motivation, sie zu pflegen. Seit einiger Zeit wächst in mir aber immer stärker der Wunsch, wieder zu bloggen. Und das am besten auf einer ganz frischen und unberührten Seite, die ich nach und nach neu gestalten kann. Ich möchte viele Themen, die ich auch schon vorher behandelt habe mitnehmen, aber auch einige zurück lassen und neue hinzufügen. Veganismus bzw. vor allem vegane Koch- und Backrezepte werden sicherlich weiterhin immer mal wieder ihren Weg auf diese Seite finden, aber der Schwerpunkt des Blogs wird nicht mehr bei diesem Thema liegen. Der Wechsel von einem bereits bestehenden Blog hin zu einer ganz neuen Seite mag daher nicht unbedingt notwendig erscheinen, für mich fühlt es sich so aber besser, aufgeräumter an. Und gerade das Thema „loslassen“ ist ja im Bereich Minimalismus ein besonders wichtiges.

Dieser Blog soll daher ein Abbild diverser Themen sein, mit denen ich mich beschäftige. Dazu gehört beispielsweise die Entwicklung hin zu einem minimalistischen, reduzierten Leben ohne überflüssige materielle Güter und ohne unkritischen Konsum. Genauso gehört für mich dazu der Versuch, nachhaltig und umweltfreundlich zu leben. Durch vegane Ernährung, durch regionale, saisonale und biologische Lebensmittel, durch Verzicht auf überflüssige (Plastik)verpackungen, wo möglich. Durch den Verzicht auf unnötige, industrielle Kosmetik und Putzmittel und die Suche nach guten und praktikablen Alternativen sowie der Kampf gegen die Verschwendung von Lebensmitteln – in meinem Fall vor allem durch mein Engagement bei Foodsharing e.V. Um diese Themen wird es also vorrangig gehen, ich werde meine Gedanken, Fortschritte und Experimente dazu mit euch teilen und freue auf Austausch und Diskussionen 🙂

Für mich passen all diese Themen so gut zusammen, weil sie für mich in ihrem Kern die selbe Motivation tragen: Mit den Ressourcen unserer Erde achtsam umzugehen, der Umwelt, anderen Menschen und den Tieren durch mein Verhalten und meinen Konsum so wenig wie möglich zu schaden und auch für mich selbst und meine körperliche und seelische Gesundheit das Beste zu tun: Der Fokus auf die wichtigen Dinge im Leben, auf die Menschen, die mir wichtig sind, Zeit für mich, Zeit in der Natur, gesunde Ernährung usw.

Da das aber nicht alles ist, was mich so beschäftigt, wird es hier hin und wieder auch um andere Dinge gehen. Ich bin in meinem Herzen ein ziemlicher (in Ermangelung eines besseren Wortes) Nerd und verbringe meine Freizeit am liebsten damit, mit Freunden Pen and Paper oder Brettspiele zu spielen, Computerspiele zu zocken, Horror- oder SciFi-Filme und Serien zu schauen, zu lesen oder Musik (Ich bin ein Metalhead) zu hören. Außerdem fotografiere ich sehr gerne. Auch wenn der Fokus des Blogs auf dem Thema Minimalismus/Nachhaltigkeit liegen wird, so werde ich vielleicht doch auch das eine oder andere mal über einen Film oder einen Comic plaudern – oder darüber, was es für eine Herausforderung ist, wenn man versucht, seinen Besitz zu reduzieren und zeitgleich ein ziemliches Sammler Gen vererbt bekommen hat und auf jeder Rollenspielconvention oder Brettspielemesse kurzzeitig dann doch wieder den Impuls hat ALLES zu kaufen, weil sicher alles super toll und großartig ist.

Lange Rede, kurzer Sinn – hier wird es bald wieder was zu lesen geben. Wie regelmäßig, das kann ich gerade noch nicht sagen, da ich seit diesem Jahr erstmals „so richtig“ berufstätig und nicht mehr hauptsächlich Studentin bin und der Blog eben nur eines von vielen Hobbys sein wird, für den ich mal mehr und mal weniger Zeit und Energie haben werde. Aber wie immer gilt – ich werde mir Mühe geben, eine gewisse Regelmäßigkeit aufrecht zu erhalten.

Und damit danke ich euch fürs vorbeischauen und lesen – bis ganz bald!

Ähnliche Beiträge

10 Antworten
  1. Elisabeth
    Elisabeth says:

    Willkommen zurück, wie schön, dass du wieder bloggst! Deine neuen/alten Themen finde ich allesamt sehr spannend und freue mich schon sehr auf Inspiration!
    Liebe Grüße,
    Elisabeth

    Antworten
  2. Tine
    Tine says:

    Toll, dass du wieder anfängst zu bloggen 🙂 Bin gespannt auf neue Ideen, Rezepte und was du sonst noch so hier niederschreiben wirst.
    Liebe Grüße und alles Gute
    Tine

    Antworten
  3. Sarah
    Sarah says:

    Wie schön, ein neuer Blog von Romy! Wenn das kein Grund zur Freude ist 🙂
    Deine alte Seite und auch deine wunderschönen Herbstbilder auf Instagram waren in den letzten Jahren immer wieder eine Inspirationsquelle, daher freue ich mich total dass du jetzt was neues startest!
    Ich bin übrigens auch Psychologiestudentin, Katzenfan, totale Herbst- und Naturliebhaberin, Metalhörer (nicht nur, auch Pagan, Folk und so Zeugs) und dabei mein Leben zu minimalisieren. Naja, und vegan natürlich 😀

    Ganz liebe Grüße,
    Sarah

    Antworten
    • Romy
      Romy says:

      Wenn das mal keine Interessenüberschneidung ist 😉
      Vielen Dank für das Lob, ich freue mich, dass du hier auch wieder mitliest. 🙂

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *